Weiter zum Inhalt
Allgemein » Es läuft
13Aug

Es läuft

Damit hier niemand denkt, in meinen Artikeln ginge es immer nur ums Frühstücken, muss jetzt mal wieder ein Beitrag über das Laufen her!

IMG_0059

Der Renner – der Hund, der mit dem Auto Gassi geführt wird.

Vor gut zwei Jahren fing ich mit dem Laufen an und startete bei insgesamt vier 5-km-Läufen. Mittlerweile bin ich bei 10 km angekommen und war im Juni das erste mal beim Apfellauf in Laubuseschbach dabei. Ein sehr hübscher Lauf, der von der örtlichen Kelterei in Sachen Äpfeln organisiert, betreut und bewirtet wird.

Normalerweise laufe ich durch die Feld- und Wiesenlandschaft der lieblichen Wetterau. Dabei gibt es ein paar Dinge zu beachten, um das am Anfang angedachte Laufvergnügen auch Wirklichkeit werden zu lassen.

1. Der natürliche Feind der Läuferin ist nicht der Berg, sondern seine Verteilung über 7 bis 10 kleinere, mittlere und steile Steigungen.

2. Der noch natürlichere Feind ist der Hund – und zwar jener, der an einer Schleifleine angeschlossen ist, die sich zwar kaum sichtbar, aber dennoch quer über den Weg verteilt.

3. Der unnatürliche Feind ist das motorisierte Vehikel mit Überbreite, dessen Fahrer nicht erkannt hat, dass es auf Schleich- und Radwegen zwar geduldet ist, aber nicht automatisch und von Natur aus Vorfahrt hat.

 

Die erhoffte Rücksicht wird nicht immer Realität – ebenso das Rückgrüßen des Begegnenden.

Der Knaller sind die Hunde, die mit Auto Gassi geführt werden. Also mit BesitzerIn im Auto, der Hund springend neben dem Auto herlaufend. Es ergeben sich also die vielfältigsten Nutzungsmöglichkeiten für die Wetterauer Wirtschaftswege.

Das Laufen hier ist anspruchsvoll, ein Kaleidoskop voller Hindernisse.

 

Möge auch bei Ihrem nächsten Laufvergnügen der Hund mit Ihnen sein. Und das Herrchen auf vier Rädern ebenso!

Verfasst am 13.08.2014 um 21:00 Uhr von mit den Stichworten , .
Bislang wurden 4 Kommentare hinterlassen. Du kannst hier einen Kommtenar schreiben.
Hier ist die TrackBack URL und der Kommentar-Feed des Artikels. Du kannst den Artikel auch auf Twitter oder Facebook posten.

Schreibe einen Kommentar

Valides XHTML & CSS. Realisiert mit Wordpress und dem Blum-O-Matic -Theme von kre8tiv - Benjamin Jopen.
62 Datenbankanfragen in 0,348 Sekunden · Anmelden